Blütenmeer im Razejungewingert - Lavendelblüte in der Lehmener Würzlay

Lavendelblüte im Razejungewingert

Im Razejungewingert in der Lehmener Würzlay hat die Lavendelblüte ihren Höhepunkt erreicht. Die einzelnen Terrassen leuchten in kräftigem Violett. Die hochsommerlichen Temperaturen haben dafür gesorgt, dass die Blüte dieses Jahr ungefähr drei Wochen früher stattfand wie in den Vorjahren. Die Bienen sind bei Sonnenschein rege tätig und sorgen dafür dass es wieder leckeren Lavendelhonig gibt. Zahlreiche Schmetterlinge und unzählige Hummeln werden durch das große Blütenangebot angelockt.

Viele Besucher erfreuen sich an der Blütenpracht, machen Rast im Würzlaygarten und beobachten die Vielzahl der Insekten. Schmetterlinge wie Moselapollo, Segelfalter, Schwalbenschwanz, Perlmuttfalter sowie Großer und Kleiner Fuchs gehören zu beliebten Fotomotiven.

Schwalbenschwanz

Besuchergruppen aus dem Seniorenheim aus Münstermaifeld kamen in den letzten Wochen zu Nachmittagausflügen in den Razejungewingert. Sie bestaunten die Blütenpracht der Lavendelpflanzungen und erfreuten sich an der Vielzahl der wärmeliebenden Gewürzkräuter.

Auch der "Freundeskreis Lavendellabyrinth" aus Kastellaun im Hunsrück machte in der letzen Woche einen Ausflug in die Lehmener Würzlay und ließ sich bei einem geführten Rundgang die Anlage im Razejungewingert erklären.

Die jungen Feigenbäumen und die wärmeliebenden Kräuterpflanzen im Schulkräutergarten haben sich weiter prächtig entwickelt. Die lang anhaltende Trockenheit macht jedoch einigen Blühpflanzen bereits zu schaffen. Die Klimaveränderung mit höheren Durchschnittstemperaturen macht sich inzwischen deutlich bemerkbar.


Wir nutzen nur wenige, essentielle Cookies für den fehlerlosen Betrieb dieser Website. Wenn Sie dies ablehnen, könnten einige Bereiche der Seite nicht mehr richtig angezeigt werden.